Cross Threading Passiert in vielen Fabriken täglich, wenn Schrauben in vorgeschnittene Gewinde montiert werden. In manchen Produktionsstätten kommt dies so häufig vor, dass für anfällige Anwendungen spezielle Reparaturschrauben derselben Steigung, jedoch mit nächstgrößeren Durchmesser als Ersatzteile gelagert werden. Die Nachbesserungs- und Reparaturkosten können sehr hoch ausfallen, werden jedoch oft als normales Betriebsverfahren gebilligt.

Wir bieten ein Schraubendesign, mit dem Cross Threading und die damit verbundenen Kosten vermieden werden können – die TRU-START® Schrauben. Das einzigartige Design der TRU-START® Spitze verhindert nicht nur Cross Threading in Gewindebohrungen, sondern richtet die Schraube bei leicht schrägem Ansetzen axial aus. Die fehlenden Gewinde an einer Seite der Schraube verhindern, dass die Schraube ins Muttergewinde greifen, wenn die Schraube zu schräg angesetzt wird. Richtung und Winkel der Spitze wurden dem Winkel der Gewindehelix angepasst. All diese Eigenschaften führen zu Kosteneinsparungen, da die Folgen von Cross Threading sehr teuer sein können, auch dann, wenn dies nur bei einer geringen Anzahl von Zusammenbauten geschieht. Eine Montage kann durch Cross Threading beschädigt oder sogar zerstört werden, was zu unnötigen Ausfallzeiten, teuren Reparaturen und/oder dem kompletten Verlust eines teuren Bauteils führen kann. Noch höhere Kosten können entstehen, wenn die Auswirkungen von Cross Threading nicht bei der Montage erkannt werden, weil es nicht immer während dieses Schritts offensichtlich ist. Die Verbindung sieht oft zufriedenstellend aus und gibt kaum einen Hinweis darauf, dass die hergestellte Verbindung nicht den gewünschten Belastungen standhalten kann.

TRU-START® Schrauben wurden aufgrund der Forderung von Anwendern entwickelt und sollen Kosten senken, indem schräg verschraubte Verbindungselemente vermieden werden. TRU-START® Schrauben können in der gewünschten Festigkeitsklasse und Oberflächenausführung geliefert werden.